Testphase Samhain

Sonntag, 14. Oktober 2012

In den letzten Jahren haben mein Mann und ich Halloween eher neuzeitlich gefeiert. Mit Gruselparty im heimischen Wohnzimmer, bei welcher Horrorfood wie "abgehackte Füße, Augen in Eiter, abgehackte Finger, Würmer in Eingeweiden" usw. nicht fehlen durften.

Dieses Jahr feiern wir gemeinsam mit meiner besten Freundin und ihrer Familie. Dazu sei gesagt, dass meine beste Freundin genauso "tickt" wie ich. Allerdings würde ich sie als "Hexe mit allem drum und dran" bezeichnen, während ich mich eher als "Kräuterkundige mit breiter gefächerten Interessen" sehe.

Jedenfalls feiern wir Samhain dieses Jahr traditionell mit entsprechenden Speisen, weil wir Frauen beschlossen haben, dass die Männer da jetzt einfach durch müssen ;o)

Die ersten Rezepte sind beisammen, der Plan, was es geben wird, steht schon in etwa fest. Nur bei der Frage, welche Suppe es als Eigang geben soll, scheiden sich noch immer die Geister.

Auf dem Plan stehen eine Kürbissuppe und eine Zucchinisuppe.

Letztere werde ich heute Abend testen. Sollten mein Mann und ich sie für gut befinden, wäre sie in der engeren Wahl.

Aber bis dahin heißt es: "Ab an den Herd"

Liebe Grüße

Eure
Sjel

4 Kommentare:

wegedermagie hat gesagt…

Ich werde mit Freundinnen auch ein schönes traditionelles Essen machen - natürlich gibt es auch ein Gedeck für die Ahnen, die eingeladen sind, mit uns zu feiern. :) Ich werde ein Kürbiskernbrot machen, Suppe, gewürzten Wein und Apfelkuchen.

LG
Liath

Sjel Manen hat gesagt…

Hallo Liath,

vielen Dank für deinen Kommentar und dass du mir ein bisschen von deinem Fest erzählst :o)

Gewürzter Wein klingt wirklich lecker. Hast du dazu evtl. ein Rezept? *liebguck* Das würde bei uns auch noch ganz gut passen.

Liebe Grüße und euch schon mal viel Spaß beim Feiern.
Sjel

In Peace and Beauty may I walk hat gesagt…

Öhöm, ich habe ehrlich gesagt recht viele Rezepte ... man kann da auch nach Lust und Laune variieren! Eines, was ich gern mag, ist zum Beispiel:

1 Flasche Rotwein, den man gern mag
1 Vanilleschote
1 TL Kardamomkapseln
1 Zimtstange
1 Gewürznelke
2 EL Rohrohrzucker oder Honig
1 Prise Pfeffer
ca 250 ml Traubensaft (es geht auch anderer Saft)

Wein und Saft in einen Topf geben und erhitzen, aber nicht kochen, Gewürze dazu geben und ca. 20 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.
Abseihen und abfüllen, dann kühl lagern.

Man kann auch mit Kräutern oder Blüten experimentieren und natürlich auch mit weißem Wein. :)

Euch auch viel Spaß beim Feiern!
Liath

Sjel Manen hat gesagt…

Hallo Liath,

dank dir für das Rezept. Es klingt toll :o)

LG und dir einen guten Start in die neue Woche
Sjel

Kommentar veröffentlichen