Mabon in Schottland

Sonntag, 13. Oktober 2013



Ach, es war großartig ...

Der Tag war stürmisch, die bunten Blätter wirbelten umher und es war richtig herbstlich.

Also wanderten wir zu einem wunderbaren Steinkreis, ließen ihn auf uns wirken, "badeten" in seiner Energie und ich dankte den Göttern für alles, was sie in diesem Jahr für mich getan, mir ermöglicht haben. Ich dankte für die Ernte aller guten Dinge im vergangenen Jahr und bat um dein Beistand, schwierige Dinge zu lösen und klarer zu sehen, da in nächster Zeit ein paar wichtige Entscheidungen anstehen.

Der Steinkreis ansich liegt mitten im Wald. Versteckt und von Touristen kaum gekannt. Aber wir hatten das unsagbare Glück, dass unsere Freunde den Steinkreis kennen und uns den Weg schilderten. Und so wanderten wir durch den Wald ... nicht sicher, ob wir richtig waren, denn es war nirgendwo ein Steinkreis zu sehen.

Doch dann, völlig unerwartet und zwischen Bäumen vergraben, lag er vor uns.

Gut erhalten und wirklich besonders durch den quer liegenden Stein, wie es in diesem Teil der Highlands, um genauer zu sein in "Aberdeenshire" üblich war/ ist. Der quer liegende Stein nennt sich "Recumbent" und niemand weiß, warum es sie nur in "Aberdeenshire" gibt.

Aber wir waren nicht die Einzigen, die an diesem Tag dort Mabon "feierten", denn als wir den Steinkreis erreichten, leuchteten uns wunderbare Sonnenblumen in kräftigstem Gelb und ein paar durch und durch rote Äpfel entgegen.

Aber auch eine kleine Feuerstelle, deren Inhalt noch frisch aussah, deutete darauf hin, dass jemand erst vor kurzer Zeit dort gefeiert und die Energie des Steinkreises "genutzt" hatte.



Ich musste schmunzeln, denn besser hätte dieses Mabon schon jetzt nicht sein können. 

Leider waren die Spender dieser Gaben nicht mehr zugegen ... ich hätte mich gerne mit ihnen ausgetauscht.

Es fiel mir sehr schwer, mich von diesem Steinkreis loszureißen, denn es war einfach unglaublich. Unglaublich schön, unglaublich sehenswert, unglaublich anders und unglaublich spirituell.

Aber es wurde noch besser, denn am Abend gingen wir gemütlich mit unseren Freunden essen, plauderten, lachten, hatten Spaß und nun kann ich auf ein einzigartiges Mabon zurückblicken, welches ich wohl nie vergessen werde.

Liebe Grüße

Eure
Sjel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen