Frohes neues Jahr

Samstag, 4. Januar 2014

2013 ist endlich Geschichte und auch wenn das neue Jahr schon ein paar Tage alt ist, möchte ich es dennoch nicht versäumen, all meinen Lesern ein frohes neues Jahr zu wünschen.

Mit viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit für 2014

*****

Mein neues Jahr fing bei guten Freunden an, mit einem leckeren Essen, tollen Gesprächen und reichlich Plänen für das neue Jahr, von welchen wir die ersten schon in Angriff genommen haben.

Darüber hinaus habe ich mir das erste Mal Vorsätze gesteckt, dabei aber nicht nach den Sternen gegriffen, weil ich meinen inneren Schweinehund zu gut kenne ;0) So möchte ich mich wieder mehr meinen Freunden widmen, öfter etwas mit ihnen unternehmen, sie öfter besuchen und generell viel präsenter sein. 

Und damit habe ich gleich gestern angefangen, indem ich mich mit meiner besten Freundin zum Kaffee getroffen habe. Wir saßen stundenlang zusammen, plauderten über Gott und die Welt und sprachen auch an, was uns im letzten Jahr stark entzweit hatte. Wir waren uns beide einig, dass wir nicht gewillt sind, unsere Freundschaft aufzugeben und alles daran setzen werden, wieder so dicke zu werden, wie wir es noch Anfang 2013 waren. Es soll uns niemand mehr dazwischen funken, denn beide haben wir unter der Funkstille gelitten, auch weil keiner von uns so richtig wusste, wie die bisherigen Schwierigkeiten für alle Beteiligten sinnvoll zu lösen seien.

Aber mit dem Ende von 2013 schien plötzlich alles klar. Der Weg liegt offen vor uns und wir wollen ihn gemeinsam beschreiten. Darauf freue ich mich sehr.

Ansonsten sehe ich generell viel optimistischer nach vorne und möchte mir diesen Zustand erhalten. Nicht ganz unschuldig an diesem Optimismus ist das kleine Orakel, welches ich zum Jahresbeginn befragte. Denn es sagte mir, dass das Universum alles richten wird ... Und wenn das mal keine guten Nachrichten sind :0)

Last but not least habe ich mir vorgenommen, alles ein wenig ruhiger angehen zu lassen, mehr zu genießen, Momente nicht ungenutzt verstreichen zu lassen und mit offeneren Augen durch's Leben zu gehen. Viel zu oft hasten wir durch den Tag, nehmen uns kaum Zeit, um etwas zu genießen oder inne zu halten und fragen uns schließlich, wie dieser wundervolle Moment, das tolle Essen oder der schöne Tag so an uns vorbeifliegen konnte, ohne von uns in seiner vollen Schönheit erkannt oder genossen zu werden.

Ich bin schon sehr gespannt, wie 2014 werden wird und freue mich auf das neue Jahr.

Liebe Grüße

Eure
Sjel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen