So war es nun - Imbolc 2014

Montag, 3. Februar 2014

Imbolc ist vorüber und es war ein recht fruchtbares Fest für mich.

Ich habe es still und für mich begangen und obwohl mir meine Erkältung einen Strich durch die eigentliche Planung gemacht hat, kann ich definitiv sagen, dass es gut war.

Begonnen habe ich am frühen Nachmittag mit einem ausgiebigen Bad und einem kleinen Reinigungsritual. Danach habe ich mich warm in Bademantel und Decke eingepackt und in meinem Ritualraum Kerzen entzündet.

Gemütlich eingemummelt und in meinem Sessel liegend, begab ich mich nun ins "Gespräch" mit Brigid. Ich lud sie ein, mit mir Imbolc zu feiern und trug ihr schließlich vor, in welchen Bereichen meines Lebens ich mir Fruchtbarkeit erhoffe und wo ich ein wenig Hilfe brauche.

Dann wartete ich auf Bilder oder Worte in meinem Geiste und wurde nicht enttäuscht.

Schließlich bedankte ich mich bei Brigid, löschte die Kerze und ging noch ein paar Minuten auf den Balkon, um das Licht der neuen Jahreszeit in mir aufzunehmen, denn die Sonne lachte von einem strahlend blauen Himmel mit kleinen, weißen Wattewölkchen und so ganz wollte ich dann doch nicht auf ein wenig frische Luft verzichten.

Am Abend widmete ich ihr noch unser Abendessen, in welchem Käse und Milch eine größere Rolle spielten.

Liebe Grüße
Sjel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen