Tabularasa

Mittwoch, 13. August 2014

Gestern war es mal wieder Zeit für ein wenig Tabularasa und so ging es direkt nach der Arbeit los, denn nachdem es den ganzen Tag trocken war, nutzte ich die Gelegenheit und schnitt meinem Lavendel die Blüten ab, damit er auch ordentlich durch den Winter kommt.

So hatte ich direkt meinen neuen Vorrat an Blüten, den ich gleich zum Trocknen in den Keller brachte.

Danach war mein Kleiderschrank dran und ich packte alle Klamotten, welche ich schon länger nicht mehr getragen habe, in einen Sack, der am Ende zu Bersten voll war, während mir mein Kleiderschrank aufgeräumt und fast schon leer entgegen schaute. Nachdem ich Anfang des Jahres zum ersten Mal für 2014 ausgemistet hatte und ein paar Klamotten mit dem Gedanken "die ziehst du bestimmt nochmal an", im Schrank verbleiben durften, habe ich gestern rigoros aussortiert und dabei flogen auch jene Klamotten in den Kleidersack, die im Januar noch eine Gnadenfrist bekommen hatten.

Ein tolles Gefühl, wieder Altlasten losgeworden zu sein.

Nach dem Kleiderschrank war dann noch Wäschemachen angesagt, die jetzt, oh Wunder, ordentlich in den Schrank passte *gg*.

Dann noch ein leckeres Abendessen und danach reichlich Entspannung mit einem tollen Buch über die Rauhnächte, welches ich mir vor ein paar Tagen bestellt hatte.

Liebe Grüße

Eure
Sjel


2 Kommentare:

Tamesis hat gesagt…

Ohhh das hört sich gut an. Ich bin auch gerade dabei jeden Tag ein Zimmer zu machen. Wenn ich endlich alles fertig habe, gibts ne Räucherung für neue positive Energien. Mal schauen was mir dazu einfällt. Aber erstmal muss ich mich noch durchkämpfen hihi.
Drück Dich ganz lieb

Sjel Manen hat gesagt…

Oh, eine Räucherung für positive Energien klingt gut. Was räucherst du denn da?

Liebe Grüße
Sjel

Kommentar veröffentlichen