10 Dinge ...

Sonntag, 12. Oktober 2014

Inspiriert von der lieben Sue habe auch ich mich mit 10 Dingen beschäftigt, die ich tun würde, wenn ich 1 Woche lang keine Verpflichtungen hätte und komplett allein wäre.

Denn viel zu oft verschieben wir Dinge, die wir gern tun würden, weil es von den Arbeitszeiten, den Lebensumständen, dem Geld oder was auch immer nicht passt. Wir nehmen uns Dinge vor, freuen uns darauf, aber wenn es daran geht, diese Dinge in den Alltag zu integrieren, wird es oft schwierig. 
Denn sind wir mal ehrlich ... Wir Frauen haben noch immer gewisse Pflichten in unserer inzwischen doch recht emanzipierten Gesellschaft und es fällt uns oft schwerer, uns aus dem Alltag heraus zu ziehen. Männern dagegen fällt dies oft viel leichter, auch wenn sie uns im Haushalt oder in der Kindererziehung helfen, denn niemand erwartet von ihnen, dass sie täglich 24 Stunden für alles sorgen. 

Wir nehmen uns also immer wieder Dinge vor, die wir irgendwann, wenn wir Zeit, Ruhe, Geld oder was auch immer haben, tun wollen und letztlich doch nicht tun.

Aber warum? 

Sue schreibt es sehr treffend ... Wir haben nur ein Leben, wir leben heute und jetzt. Und woher sollen wir wissen, ob wir in 10, 20 oder 30 Jahren eine solche Woche haben können?

Warum sollen wir uns nicht jetzt 10 Dinge erfüllen, die wir sonst nur täten, wenn wir keine Verpflichtungen haben und allein sind?

Und deshalb habe ich nach 10 Dingen geschaut, die ich tun würde, wenn ich eine Woche lang keine Verpflichtungen hätte und komplett allein wäre, die darüber hinaus aber auch an einem Tag oder einem Wochenende realisierbar sind. 

1. mal wieder Naturkosmetik machen und Seife sieden 
2. ganz viel lesen und dabei Tee trinken 
3. lange Spaziergänge in der Natur unternehmen, so lange und so oft ich Lust dazu habe 
4. essen, wenn ich Hunger habe und nicht, wenn es die Uhr sagt 
5. auf der Couch liegen und all meine liebsten Schnulzen-DVDs gucken 
6. Häkeln lernen 
7. täglich meditieren und einfach Zeit für mich haben 
8. neue Orakel ausprobieren 
9. mich noch mehr meiner Spiritualität und dem Weg der Kelten widmen 
10. täglich eine neue Suppe ausprobieren 

Packen wir es also an und tun Dinge, die uns gut tun, Spaß machen und erfüllen. Nehmen wir unser Leben in die Hand und ziehen uns, trotz diverser Widrigkeiten, täglich ein Stück aus dem Alltag heraus, bevor wir am Ende unserer Tage auf ein Leben voll Arbeit, Geschäftigkeit und fehlender Ich-Momente zurückblicken und dabei feststellen, dass wir viel zu viel verpasst haben. 

Liebe Grüße 

Eure 
Sjel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen