Welcome 2015, Welcome January

Donnerstag, 1. Januar 2015

Das Jahr 2014 ist Geschichte und so großartig wie das vergangene Jahr war, wird wohl auch 2015 werden. Es wird wieder Hürden geben, die es zu bewältigen gilt, es wird viel zu lernen geben und auch viel zu erleben.

Obwohl ich noch ziemlich gerädert von einer feucht fröhlichen und bis in die frühen Morgenstunden dauernden Silvesterfeier bin, habe ich mich heute mit dem neuen Jahr beschäftigt und neben meiner Rauhnachtsrune noch meine Jahresrune und meinen Monatsbegleiter gezogen.

Meine Jahresrune ist "Nauthiz", welche Folgendes besagt:

Sie erhalten genau das, was sie brauchen, um auf ihrem spirituellem Weg vorwärtszukommen. Alles ist so, wie es sein soll. Vielleicht ist es das Gegenteil dessen, was sie haben wollen; aber dieser Zustand ist nicht von Dauer: Sie müssen nur ihre Lektionen lernen, dann weicht das Negative dem Positiven. Sie müssen akzeptieren, was geschehen ist, und sich auf das konzentrieren, was sie sein wollen. Vertrauen sie darauf, dass die Gegenwart so ist, wie sie sein soll, und dass sie aus ihr lernen. Die Vergangenheit ist nur eine Erinnerung, die Zukunft nur ein Traum. Sie können nur die Gegenwart beeinflussen, denn sie leben nur im Jetzt. 

Und ich finde, das passt wie die Faust aufs Auge *lach*.

Als Monatsbegleiter zog ich "The White Lady".


Sie soll (auch als weiße Frau bekannt) ein Gespenst gewesen sein, welches vornehmlich in Schlössern europäischer Adelsfamilien gespukt haben soll. 

Auf der Karte wird sie als weiße, fast durchsichtige und sehr hübsche Frau dargestellt, die über einem Wasserfall schwebt.

Als Karte gezogen, besagt "The white lady" folgendes:

Sie fühlen sich nicht geerdet und haben das Gefühl, wurzellos umher zu treiben, ohne dabei zu wissen, in welche Richtung es geht.

Und auch die Lady passt wie die Faust aufs Auge, denn genau so fühle ich mich derzeit, was meine Spiritualität angeht. Denn ich habe seit Ende des letzten Moants das Gefühl, langsam wissen zu müssen, in welche Richtung meine Spiritualität tendiert, damit ich endlich mit "Hand und Fuß" arbeiten kann.

Aber im Januar stehen noch andere Dinge an:

 

* ich genieße meine letzten Urlaubstage sowie die letzten Rauhnächte und blicke dabei auf bisher wunderbare Rauhnächte zurück
* wir gehen auf die Jagd nach neuen Karnevalskostümen
* die erste Karnevalssitzung steht an
* mein Mann und ich feiern unseren 11. Jahrestag
* mein Herzmann hat Geburtstag
* wir sehen liebe Menschen wieder
* ich treffe mich mit meinen Kräutermädels
* wir freuen uns auf ein Whiskytasting

Und wie seid ihr ins neue Jahr gestartet? Was liegt bei euch im Januar so an?

Liebe Grüße

Eure
Sjel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen