Regenrituale

Montag, 25. Mai 2015

Nachdem ich in meinem letzten Post ein wenig über das Thema Regen geschrieben habe und es heute bei uns regnet, möchte ich euch hier nun ein paar kleine Regenrituale vorstellen, durch welche man tatsächlich Kraft aus den dicken Tropfen ziehen kann.

Rituale für drinnen:

  • setze dich mit einer Tasse Tee oder Kaffee ans Fenster und blicke eine Weile schweigend hinaus. Schaue dabei den Regentropfen zu und verfolge ihren Weg auf der Fensterscheibe.
  • schicke negative Gedanken und Gefühle sowie alles, was du los lassen möchtest mit den Tropfen in die Erde und visualisiere, wie sie auf der Erde auftreffen, in sie eindringen und sich mit jeder Erdschicht weiter auflösen, bis sie schließlich zu etwas Positivem werden, das nährt.
  • schaue den Tropfen auf der Scheibe zu, werde ganz ruhig und erlaube dir, dich mit jedem Tropfen, der an der Scheibe herunter läuft, weiter zu entspannen
  • schaue hinaus, überlege dir oder visualisiere, was der Regen für die Erde, die Natur, die Tiere oder auch uns Menschen bedeutet
  • nippe immer wieder an deinem Getränk, denke dabei an die nährende Wirkung des Regens und vergleiche die Intensitäten des Regenschauers sowie die Wirkung mit deinem Getränk. Gibt es Parallelen? Wobei fühlst du dich wohler?
  • Höre dem Regen zu ... Was lösen die entstehenden Geräusche in dir aus? Machen sie dich ruhig? Wühlen sie dich auf?
  • Wie sind deine Gedanken bei Regen? Trübe, grau und düster, wie der Himmel? Oder klar, frei und wild, wie das herabrauschende Wasser?
  • Was hörst oder siehst du? Nutze alle Sinne und nimm wahr
  • Schreibe alle positiven Eigenschaften des Regens auf und wie er sich positiv auf dich und dein Leben auswirkt
  • Magst du dem Regen danken? Den Elementen, den Geistern? 


Rituale für draußen:

  • mache einen Spaziergang, springe in Pfützen, atme die andere Luft. Wie riecht sie? Was verändert sich an ihr, wenn es regnet? 
  • Denke darüber nach, was es dir bedeutet gerade draußen zu sein, in Pfützen zu springen und dich "gehen" zu lassen? Kann der Regen dich für sich gewinnen? Nimmt er dich ein und vielleicht mit in eine andere Welt?
  • erlaube dem Regen, deine Haut zu berühren und spüre das Leben. Spüre dich und nimm dich wahr
  • Was macht der Regen mit dir? Lasse die reine Nässe dabei außen vor
  • Was hörst oder siehst du? Wie verändert sich die Natur, wenn es regnet? Wie benehmen sich die Menschen um dich herum? Nutze auch hier all deine Sinne
  • wie fühlst du dich? Frei, voll Power oder in dich gekehrt und melancholisch?
  • erlaube allem, aufzusteigen und dich in seinen Bann zu ziehen

Habt ihr ein paar Anregungen gefunden? 

Probiert es aus und ihr werdet erstaunt sein, wie wirkungsvoll es ist. 

Wir müssen uns nicht über den Regen ärgern, ihn verteufeln und uns zuhause verschanzen. Nehmt an, was der Regen in der Lage ist, uns zu geben.

Liebe Grüße

Eure
Sjel

2 Kommentare:

Green Maren hat gesagt…

Hallo Sjel! Toll, dass du über Regen schreibst. Das inspiriert mich, denn bei mir regnet's -leider- auch recht häufig. Ich sage "leider", weil ich Regen bisher auch nicht besonders mochte. Es sei denn, ich liege im Zelt und er prasselt auf die Plane. Oder ich sitze irgendwo gemütlich drinnen, während er sich austobt.
Was es mir echt schwer macht, den Regen zu mögen, ist meine Wetterfühligkeit. Ich kriege Kopfschmerzen, niedrigen Blutdruck und meine Stimmung wird schlechter. Ob die Sonne scheint oder es regnet -das merkt man meiner Stimmung total an. Klärt der Himmel auf, klärt auch mein Gesicht auf und meine Laune. Geht dir das nicht so? Liebe Grüße, Maren

Sjel Manen hat gesagt…

Huhu liebe Maren,
wetterfühlig bin ich zum Glück nicht, aber ich kann mir vorstellen, wie unangenehm es ist und dass es dadurch schwerer wird, den Regen zu mögen :0)
Ich habe viele Jahre genauso gedacht und geredet, wie meine Umwelt auch. Regen war doof, nervig und man bekam unweigerlich schlechte Laune.
Doch seit ich mich damit beschäftige, muss ich öfter lächeln, wenn es zu regnen beginnt und ich kann mich sogar darüber freuen.
Und ich verstehe voll und ganz, dass du Regen auf der Zeltplane magst. Ich liebe dieses Geräusch ebenfalls. Es hat etwas genauso Meditatives wie Regen auf dem Dach oder an der Scheibe.
Liebe Grüße
Sjel

Kommentar veröffentlichen