Wilde Wutz

Sonntag, 12. Juli 2015

In den letzten Tagen habe ich mir öfter Gedanken zu meiner Monatskarte gemacht, da sie mich doch recht unruhig macht. Aber so richtig klar wurde mir bisher nicht, in welche Richtung es geht, wobei die eine Richtung für mich eher negativ, während die andere Richtung ein 6er im Lotto wäre. 

Und weil mich diese Karte seit Tagen umtreibt, hatten die Götter wohl beschlossen, mir ein wenig Hilfe zu schicken. Diese Hilfe kam heute Nacht in Form eines Wildschweines. Ich konnte zwar nicht genau zuordnen, was mir das Schwein in der Nacht sagen wollte, aber nachdem ich es gegooglet hatte, war mir Vieles klarer, wobei ich zugeben muss, dass mich der Waldbewohner noch nicht gänzlich beruhigt hat.


Schaut man nach dem Wildschwein als Kraft- oder Traumsymbol, findet man Folgendes:

Das Wildschwein als Krafttier verkörpert Weisheit, Lebenskraft und Wissen. Es möchte bei der Suche nach dem inneren Schatz helfen und gemeinsam mit der betreffenden Person deren Wurzeln entdecken. Durch das zielsichere Suchen und Graben finden Wildschweine alles. Auch Dinge, die nicht ans Tageslicht möchten. Wildschweine helfen also, Verborgenes und Verdrängtes sichtbar zu machen. Das Wildschwein holt das, was tief verbrogen war, ans Licht und gräbt aus, was der Wandlung bedarf. Es lüftet den Schleier, der auf der Oberfläche liegt und verkörpert deshalb Zielsicherheit, Erfolg und Fruchtbarkeit. Aber es hilft auch dabei zu verstehen, wann man kämpfen sollte und wann es besser ist, sich heraus zu halten.

Taucht das Wildschwein in Träumen auf, warnt es vor Rücksichtslosigkeit in unserem Umfeld, aber auch davor, selbst rücksichtslos zu werden. Es weist auf unkontrollierte Triebkräfte hin und macht darauf aufmerksam, Maß zu halten und Kräfte gezielter, bzw. effektiver einzusetzen. 

Aber auch in Bezug auf die Runen hat das Wildschwein eine Bedeutung, denn es ist der Rune "Fehu" zugeordnet und steht dahingehend für Energie, Reichtum und Fruchtbarkeit. Aber auch dafür, die eigene Urkraft zu wecken und kontrollieren zu lernen.

Auch wenn das Wildschwein ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hat, werde ich wohl erst dann ruhiger, wenn der Juli vorüber ist und mir der August weitere Informationen gibt.

Liebe Grüße

Eure
Sjel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen