Wer ist an meiner Seite?

Montag, 24. August 2015

Immer wieder liest man im Internet solch schwammige Aussagen wie "die große Göttin", "die Muttergöttin" usw. Und da frage ich mich immer, wer da überhaupt gemeint ist? Keltische Gottheiten? Wenn ja, die Inselkelten, die Festlandkelten? Wer denn nun?

Und da es bestimmt noch viele andere gibt, denen es so geht, wie mir, ist es jetzt mal an der Zeit, etwas über meine Götter zu verraten.

Meine Götter gehören zu den "Tuatha de Danaann", dem "Volk der Danu", einem irischen Volk, welches von der Göttin Danu abstammen soll. Dabei ist die Göttin, zu welcher ich den größten Bezug habe, "Brighid".

Aber es gibt noch mehr ...


Abarta - er ist der Gott des Schalkes

Abhcan - er ist der Gott der Musik und der Anderswelt

Aine - sie ist die Göttin des Getreides, der Fruchtbarkeit und der Liebe, aber auch die Göttin des Mondes

Angus Og - er ist der Gott der Jugend, der Liebe und der Schönheit. Mit ihm bringt man alles Schöne und Fröhliche in Verbindung

Bodb - er ist der Gott des Krieges 

Brighid - sie ist die Göttin der Künste, der Kultur, des Feuers, der Dichter und der Heiler. Aber auch die Göttin der Kriegskunst, der Fruchtbarkeit und der Sonne

Dana/ Danu - die große Mutter, die Urmutter, von welcher alle Lebewesen abstammen. Sie ist die Göttin der Erde

Dagda - er ist der Allvater und der Sonnengott, Gott des Lebens und des Todes, Meister aller Künste und Herr der Weisheit

Dian Cêcht - er ist der Gott der Heilung und der Gesundheit. Aber auch der Gott der Regeneration

Fand - sie ist die Göttin des Meeres und der Elfen

Flidais - sie ist die Göttin des Waldes, des Überflusses und der Fruchtbarkeit 

Goibniu, Creidhne, Luchta - sie sind die Götter der Schmiedekunst, des Brauens und der Handwerker
 
Lugh - er ist der Gott der Sonne und des Krieges. Aber auch ist er der Gott der Handwerker, Händler, Dichter und Magier

Manannan mac Lir - er ist der Gott des Meeres und des Wassers. Oft gilt er aber auch als Gott des Todes und der Unterwelt sowie als Gott der Illusion und der Gaukeleien

Midir - er ist der Gott der Unterwelt

Morrighan - sie ist die höchste Kriegsgöttin, die Göttin der Seen, Flüsse und des Frischwassers. Aber auch die Mondgöttin, die Göttin des Schicksals und des Todes

Nuada - er ist der Gott der Heilkunst 

Ogma - er ist der Gott der Barden, der Beredsamkeit und der Kultur. Aber auch des Lernens und des Schreibens und soll deshalb das Ogham erfunden haben



Oft sorgen die Götter der "Tuatha" für Verwirrung, da mehrere Götter die gleiche "Aufgabe" haben, weil sie mit einander verwandt sind und ich finde es daher wichtig, diejenigen unter ihnen heraus zu suchen, zu denen man den besten "Draht" hat.

Liebe Grüße

Eure
Sjel

Welcome August

Sonntag, 2. August 2015

Der Juli ist vorüber und schon ist wieder August. Wir befinden uns mitten im Sommer aber es geht unaufhörlich auf den Herbst zu. Das Wetter verändert sich erneut, wir feiern Lugh und überprüfen das erste Mal, was wir bisher geschafft haben.

Und auch diesen Monat habe ich eine Karte aus dem "Orakel der Hexengeister" gezogen.

Dieses Mal begleitet mich "The Blue Hag"


Auf der Karte wird eine alte Frau, deren runzliges Gesicht blau vor Kälte ist, dargestellt.Sie trägt einen Umhang mit Kapuze in schäbigem Braun. Der Boden zu ihren Füßen ist ebenso von Schnee und Eis bedeckt wie die Berge im Hintergrund. Vor ihr sitzt eine Krähe auf dem Boden. Sie hält einen Stechapfel-Stab in der Hand, an dessen Spitze der Schädel einer Aaskrähe befestigt ist.

Gezogen besagt "The Blue Hag" folgendes: 

Wenn "Blue Hag" in Ihren Karten erscheint, so verweist sie auf das Auslaufen einer Phase, das Ende einer Periode. Es geht um notwendige Veränderungen und das Ende eines Zyklus, bevor dann ein neuer beginnt.

Aber auch andere Dinge warten im August auf mich ...


* ich feiere Lughnassadh
* wir verbringen das ein oder andere Wochenende mit neuen Freunden und unternehmen viel
* ich treffe einen alten Freund wieder
* ich treffe mich mit den Kräutermädels
* wir feiern diverse Geburtstage
* ich hoffe, mein Motorrad zu einem guten Preis verkaufen zu können
* ich arbeite weiterhin vermehrt mit den Baumgeistern 
* ich verbringe viel Zeit im Freien
* die neuen Projekte reifen weiter
* ich möchte weiter mit der Sonne arbeiten 
* ich schneide meinen Lavendel zurück, damit er über den Winter kommt
* der August steht ebenfalls ganz im Zeichen der Veränderung


Und wie verbringt ihr den August?

Liebe Grüße

Eure
Sjel