Fucking-Shit-Loslass-Glas nach Luana

Dienstag, 10. November 2015

Am vergangenen Wochenende las ich bei der lieben Luana von ihrem Fucking Shit (Loslass) Glas und fand die Idee so genial, dass ich gleich kreativ wurde, denn ich hatte fast alles da. Tonpapier, Kleber und ein Glas waren schnell gefunden, so dass ich direkt loslegen konnte.

Zuerst mit nur einer Schicht, weil ich nicht wusste, wie es mit dem dicken Tonpapier klappen würde und ob es sich ggf. nicht kleben ließe, aber es klappte einwandfrei, so dass das Glas direkt noch eine zweite Schicht bekam.

Dann war erst einmal Trocknen angesagt, denn die restlichen Utensilien, die mir bereits im Kopf umherschwirrten, müsste ich zum Wochenanfang erst besorgen. Und so fuhr ich Montags nach der Arbeit zum Bastelgeschäft meines Vertrauens und ließ mich in der endgültigen Entscheidung von meinem Bauchgefühl leiten. Das dauerte zwar ein Weilchen, aber am Ende trug ich meine Beute zufrieden aus dem Laden. Zuhause angekommen, war das Tonpapier inzwischen mit dem Kleister zu einer tollen Haut für das Glas geworden und so ging es ans Dekorieren.

Dabei zog ich mich in mein Ritualzimmer zurück, machte Musik an und schaute eine ganze Weile auf das Glas. Ich bewegte mich nicht, sah nur das Glas an, wie es da vor mir stand und wartete. Und dann ging alles wie von selbst. Es schien, als würde meine Hand geführt und so entstand nach und nach, was nun fertig ist und vollends trocknen darf.

Betrachtet man dabei das Glas genauer, scheint es so, als tanzen Elfen über das Glas und warten nur darauf, die negativen Gefühle und Situationen in positive Gefühle umzuwandeln.

 

Bis zum Wochenende hat es nun Zeit zu trocknen, denn dann werde ich es mit meiner liebsten Reinigungsräucherung aus den Rauhnächten reinigen, mit den Umwandlern besprechen und schließlich mit meinen Opfergaben füllen.

Danach soll es sein eigenes Fach in meinen Ritualschrank bekommen, damit es dort ungestört von anderen Energien bis zum nächsten Vollmond arbeiten kann. 
Die Vollmondnacht habe ich mir deshalb bewusst als Leerungtermin ausgesucht, da ich denke, dass die Göttin "Aine" die negativen Dinge für mich mitnehmen und im Verlauf des Mondes zu etwas Positivem werden lassen kann. Schließlich ist sie die Göttin der Fruchtbarkeit und der Liebe und passt damit hervorragend als Umwandler für negative Dinge.

Liebe Grüße

Eure
Sjel

P.S. hab noch einmal vielen Dank für die tolle Idee Luana und auch dafür, dass du mir mit der ein oder anderen Frage geholfen hast.

4 Kommentare:

Luana Wiesentau hat gesagt…

Wie wunderbar liebe Sjel, das sieht klasse aus udn ich bin gespannt was Du zu den Erfahrungen mit dem Glas dann sagen kannst.
Also meins füllt sich ganz langsam, aber jedesmal wenn ich einen Zettel in die Hand nehme und das kleine Ritual dazu mche nimmt das meinen ärger super weg und ich fühle mich sofort leichter.
Drück Dich lieb

Sjel Manen hat gesagt…

Huhu Luana,
dank dir vielmals für deine Worte :0)
Ich bin auch schon sehr gespannt, wie es funktionieren wird. Und wenn es allein schon dazu beiträgt, den Ärger zu beleuchten, zu schauen, ob er gerechtfertigt war und sich selbst zu reflektieren, dann hat es viel getan.
Ich drück dich :0)
LG
Sjel

athena hat gesagt…

Super ist das geworden, sieht total klasse aus!
Ich fand die Idee direkt auch genial und möchte mir in Zukunft ebenfalls ein eigenes Glas machen. Aber erstmal muß der Ahnentopf fertig werden :)
Hab noch eine schöne Woche, wir lesen uns, bis bald!

Sjel Manen hat gesagt…

Dank dir Athena :0)
Ich freu mich, dass es dir gefällt und bin schon gespannt, wie dein Glas aussehen wird :0)
Hab auch du noch eine schöne Woche
LG
Sjel

Kommentar veröffentlichen