Welcome November

Sonntag, 1. November 2015

Samhain ist vorüber und nun zeigt uns die Natur ganz deutlich, dass wir auf das Jahresende sowie die dunkle Zeit zugehen. Die Blätter fallen von den Bäumen, die Nebel werden immer dichter, halten sich viel länger oder begleiten uns den gesamten Tag. Es ist öfter düster, die Sonne kommt kaum noch hervor und auch wird es stellenweise schon richtig kalt. Darüber hinaus kommen nun die kleinen Vögel öfter an das Futterhaus und schauen nach, ob es schon Leckereien für sie gibt. Pflanzen auf dem Balkon oder im Garten müssen winterfest gemacht werden und auch ist nun jedwede Balkon- oder Gartenbestuhlung im Keller verschwunden. Alles begibt sich zur Ruhe und in die kalte, dunkle Zeit.

Und auch diesen Monat habe ich eine Karte aus dem "Orakel der Hexengeister" gezogen.

Dieses Mal begleitet mich "Habetrot"


Auf der Karte wird eine gebeugte, in Grün gekleidete Frau, mit langer Lippe an einem Spinnrad dargestellt. Hinter ihr erhebt sich ein Feenhügel sowie ein durchbohrter "Dolmen", der oben ein Loch aufweist.

Gezogen besagt "Habetrot" folgendes: 

Wenn diese Karte erscheint, so kündigt sich eine Pechsträhne an. Vielleicht sind Sie überrascht und fassungslos angesichts des Verlaufes, den die Dinge nehmen. Aber dies alles ist schicksalhaft und kann nicht vermieden werden.

Hmm, nun denn ... Klingt ja erst mal nicht so toll, aber alles hat seinen Sinn und wenn ich diese Prüfung bestehen muss, um gestärkt daraus hervor zu gehen und letztendlich Erfolg zu haben, dann ist dem so.
 
Zusätzlich habe ich diesen Monat wieder eine Karte des keltischen Baumorakels gezogen und sie bringt noch ein wenig mehr Licht ins Dunkel. Denn die oben genannte Pechsträhne soll als eine Zeit des Sammelns und Zusammentragens gesehen werden, welche unvermeidbar und wichtig ist, um letztlich ans Ziel zu kommen und den Erfolg "ernten" zu können.

Aber auch andere Dinge warten im November auf mich ...


* diverse Arzttermine stehen an
* ich bekomme weiterhin Physiotherapie 
* wir gehen zu einem Whisky-Tasting
* wir gehen zu einer Lesung in unserer liebsten mittelalterlichen Taverne
* wir feiern Hochzeitstag
* das letzte Lager dieser Saison steht an
* diverse Geburtstage wollen gefeiert werden
* ich arbeite weiterhin mit den Naturgeistern 
* ich gestalte einen Altar für den Meeresgott und beschäftige mich mit ihm
* die innere Einkehr beginnt langsam
* ich starte den immerwährenden Druidenkurs von Emma Restall-Orr


Und wie verbringt ihr den November?

Liebe Grüße

Eure
Sjel

4 Kommentare:

athena hat gesagt…

Das Naturgeister-Orakel hab ich auch und arbeite eigentlich auch sehr gern damit. Ich finde die Karten sehr aussagekräftig. Fast so vielschichtig wie ein Tarot, aber eben mal was anderes und das gefällt mir. Schade nur dass du die Habetrot gezogen hast... Ich drücke die Daumen, glaube aber auch und hoffe dass es sich nicht so erdrückend niederschlagen wird!

Sjel Manen hat gesagt…

Hallo Athena,
ich liebe das Orakel auch und finde besonders die detaillierten Abbildungen so toll. Aber es ist auch ein sehr starker Begleiter und hat mich bisher nicht im Stich gelassen.
Und daher bin ich auch froh, dass ich schon vorab wusste, dass diesen Monat nicht alles glatt laufen wird. Denn bisher hatte ich schon manches Pech, konnte aber entspannt damit umgehen und drüber wegsehen, weil ich ja "vorgewarnt" bin *lach*. Jetzt hoffe ich nur, dass es nicht noch dicke kommt, denn mit so kleinen Rückschlägen kann ich gut umgehen.
LG
Sjel

athena hat gesagt…

Ich kenn da was von... :/ Grad dieses Jahr scheint mal wieder nicht meines zu sein... Aber nu ja, da müssen wir jetzt durch!
Ich hab da ja häufig so meine Probleme damit, wenn ich vorab negativ angehauchte Botschaften oder Ausblicke erhalte, dann quält mich das teilweise ganz schön. Bin nicht immer so die Frohnatur, man mag es kaum glauben :D

Sjel Manen hat gesagt…

Das Verrückte ist, dass ich derzeit ganz genau hinschaue und beleuchte, was da passiert. Und auch wenn es erst mal nach Pech aussieht, ist der Umkehrschluss positiv. Man wird ruhiger und lernt hinzunehmen, was man nicht ändern kann

Kommentar veröffentlichen