Samhain 2016

Dienstag, 1. November 2016

Was für eine Nacht ... 

Nachdem gestern wieder herrlichstes Herbstwetter war und die Sonne von einem strahlend blauen Himmel lachte, beschlossen wir, gemeinsam mit einem befreundeten Pärchen, das Wetter zu nutzen und mit unseren Cabrios auf Tour zu gehen. 
Und so fuhren wir gemütlich durch die Eifel, hielten in Monreal, um in einem urigen Café Eissplittertorte mit Kakao zu genießen und fuhren schließlich zu den Freunden nach Hause. Dort kochten und aßen wir zusammen und spielten schließlich bis in den späten Abend Spiele. Dazu gab es lauter selbst gemachte Leckereien, die auch zu Samhain passten. Auch wenn die Freunde das Fest nicht kennen und es dem entsprechend nicht feiern.

Als wir schließlich nach Hause fuhren, war es kurz vor Mitternacht und keinerlei Energien in unserer Wohnung zugegen. Alles war ruhig und so gingen wir ins Bett.

Um kurz nach Mitternacht ging es dann los. Ich war bereits eingeschlafen, wurde aber wieder wach, weil jede Menge Energien auf mich einstürmten. Mit Unmengen an Bildern und es schien, als wollte jeder der Erste sein, der mir seine Nachricht übermittelt. Anders als sonst waren es auch weit mehr als nur die Energien meiner Oma, meines Opas und meines Ex-Freundes. Wer es allerdings war, weiß ich nicht. Es war so ein Gewusel und Durcheinander, dass ich nicht unterscheiden konnte, wer dort in unserem Schlafzimmer war. Aber auch die Botschaften konnte ich aufgrund des Durcheinanders nicht verstehen und es kostete mich letztlich so viel Energie, dass ich sofort wieder eingeschlafen bin. Den Rest der Nacht verbrachte ich traumlos und ruhig.

Entsprechend gerädert bin ich allerdings jetzt ...


Was für eine Nacht ...

Liebe Grüße

Eure
Sjel

2 Kommentare:

~ Clara Pippilotta ~ hat gesagt…

Liebe Sjel, da hat es Dich aber ganz schön erwischt noch gestern Nacht. Ich kenne das so, dass die Seelen gerne mal jedes offene Fenster nutzen. Man muss dann entweder darauf bestehen, dass einer nach dem anderen oder man schickt alle bis auf die weg, mit denen man auch Kontakt haben möchte. Wenn ich das nicht tue, dann ist hier auch der Teufel los :)

Hab einen schönen Tag heute!

Liebe Grüsse
Clara

Sjel Manen hat gesagt…

Hallo Clara,

da hätte ich mal drauf kommen müssen *lach*. Werde ich mir auf jeden Fall fürs nächste Mal merken.
Wobei ich hoffe, dass die Ahnen im nächsten Jahr ein bissl zartfühlender mit mir sind *gg*.

Dir auch einen schönen Tag :0)

Liebe Grüße
Sjel

Kommentar veröffentlichen